21. Generalversammlung HCE-Connection

Garage Blaser AG, Waldibrücke, Kurzbericht

Und schon ist sie wieder Geschichte, die 21. GV der HCE-Connection.  Ab 18.00 Uhr waren sämtliche Mitglieder am 27. Januar 2016 zum Apéro bei der Garage Blaser AG in Waldibrücke eingeladen. Heinz und Béatrice Blaser und ihr Team übernahmen dieses Mal grosszügig den Gastgeberpart. Erfreuliche 82 HCE-C Members folgten der Einladung und verlebten einen vergnüglichen Abend im Showroom der grössten SEAT-Vertretung auf dem Platz Luzern. Nachdem Heinz Blaser die Gäste begrüsst und seine Firma kurz vorgestellt hatte, eröffnete Präsident Fredy Erzinger den offiziellen Teil der GV um 19.15 Uhr.  Die obligaten Traktanden präsentierte  der routinierte Vorstand in gewohnter Reihenfolge und mehr oder weniger speditiv (die Meinungen gehen hierbei allerdings ziemlich auseinander). Sämtliche Vorschläge und Anträge wurden einstimmig von der Mitgliederversammlung genehmigt. Wir blicken wiederum auf ein abwechslungsreiches Vereinsjahr zurück, die Anlässe waren gut besucht und die Gönnervereinigung wächst und gedeiht.

Die Grussbotschaft der Gemeinde Emmen wurde vom Einwohnerratspräsidenten Tobias Käch humorvoll übermittelt. Als Vertreter von Handball Emmen hielt Herren 1 Trainer Sandro Bieri ein Kurzreferat mit Schwerpunkt Entwicklung und Potenzial der sportlichen Aushängeschilder des Vereins. Er zeigt sich zuversichtlich, dass bis in zwei Jahren – rechtzeitig zum Jubiläum "10 Jahre HBE" – eine solide Basis stehen wird, um dem aufstrebenden Nachwuchs eine leistungssportliche Perspektive innerhalb von Handball Emmen zu bieten. Zum Schluss orientierte Franz Wolfisberg, OK-Präsident des Minihandball-Festivals über den Grossanlass im Mai 2016. Er zeigt sich mit dem Planungsstand zufrieden, einzig die Sponsorensuche gestaltet sich im derzeit rauen Wirtschaftsumfeld eher schwierig.

Um 20.30 Uhr war die offizielle GV beendet und es fand ein fliessender Übergang zum geselligen Teil des Abends statt. Die Pizzeria Grottino verwöhnte die anwesenden Mitglieder mit einem feinen Salatbuffet und knusprigen Holzofenpizzas. Diese wurden in zwei fahrbaren „Kopp-Öfen“ vor Ort frisch zubereitet und vom charmanten Serviceteam der Frauen 2-Mannschaft laufend ausgeliefert. Nach all dieser Schlemmerei sorgte Komiker Pädy Degen mit seiner Viertaktschnauze für ein sprachakrobatisches  Bettmümpfeli. Besonders originell war seine absurde Geschichte, zusammengestellt aus den Vor- und Nachnamen aller GV-Teilnehmer/innen. Das leckere Tiramisu zum Dessert, wiederum aus der Grottino-Küche, rundete den Abend kulinarisch perfekt ab.

Ein grosses Dankeschön an Heinz Blaser und sein Garagenteam, an alle Anwesenden sowie alle Helferinnen und Helfer – die HCE-Connection ist schwungvoll ins Vereinsjahr 2016 gestartet.

Text: Oli Breitenstein