Rückblick 22. GV vom 25. Januar 2017

Am Mittwoch 25. Januar 2017 fand die bereits 22. GV der HCE-Connection statt. Ab 17.30 Uhr waren sämtliche Mitglieder zu einer geführten Kurzbesichtigung bei der auviso ag  (unsere diesjährige Gastgeberin) an der Spinnereistrasse 5 in der Viscosistadt eingeladen. Mitinhaber und gleichzeitiger heutiger Präsident von Handball Emmen, Thomas Dürger, führte die interessierten Besucher persönlich

durch die neuen, erst im Dezember 2016 bezogenen Hallen seiner Firma. Beeindruckend, was da auf den über 7‘200 m2  Lagerfläche alles an Veranstaltungstechnik zu bestaunen war. Nicht umsonst gehört die Firma denn auch zu den «big three» in ihrer Branche.


Nach dem von der auviso ag grosszügig offerierten Apéro und der Kurzpräsentation seiner Firma durch Gastgeber Thomas Dürger, eröffnete Präsident Fredy Erzinger den offiziellen Teil der GV um 19.05 Uhr. Die obligaten Traktanden präsentierte der Vorstand in gewohnter Reihenfolge. Bemerkenswert: Der gesamte Vorstand stellte sich für eine weitere zweijährige Amtszeit zur Wiederwahl und die Vereinbarung mit Handball Emmen in Bezug auf die Nachwuchsförderung dürfte in den nächsten Monaten erneuert werden. Sämtliche Vorschläge und Anträge wurden einstimmig von der Mitgliederversammlung, die heuer aus erfreulichen 95 Personen bestand, genehmigt. Wiederum können wir auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurückzublicken. Die Anlässe waren gut besucht und die Gönnervereinigung wächst stetig.


Die Grussbotschaft der Gemeinde Emmen wurde vom Einwohnerratspräsidenten Roland Ottige  überbracht. Er würdigte im Besonderen den Beitrag der HCE-Connection zum positiven Image von Emmen als Sportstadt. Als Vertreter von Handball Emmen wandte sich anschliessend deren Präsident Thomas Dürger an die anwesenden Mitglieder. Er dankte der HCE-Connection für den jahrelangen finanziellen und ideellen Support. Gleichzeitig mahnte er an, dass die Suche nach fähigen Funktionären

zusehends schwieriger wird. Er erhofft sich diesbezüglich auch einen gewissen Input aus dem reichen Fundus der HCE-Connection bzw. deren Mitgliederbestand. Zum Schluss gibt Thomas Dürger einen sportlichen Statusbericht zu Handball Emmen, der für die mittelbare Zukunft durchaus erfreuliche Perspektiven bietet.

Nachdem keine weiteren Wortmeldungen mehr erfolgten, bedankte sich Präsident Fredy Erzinger bei allen Beteiligten und beendete um 20.30 Uhr die offizielle Generalversammlung.


Für das wunderbare Nachtessen zeichnete dieses Jahr die talentierte Küche des Betagtenzentrums Alp verantwortlich und die leckeren Dessertvariationen stammten von der Bäckerei Bucher. Beide Lieferanten sind gleichzeitig auch langjährige Mitglieder der HCE-Connection. Als Serviceteam fungierten diesmal die Spieler des Herren 1-Teams. In ihren einheitlichen Mannschaftsdresses gaben sie ein dem Anlass äusserst ansprechendes Bild ab und ihre Aufgabe meisterten sie mit sichtlicher Freude und Bravour! Es zeigt sich, dass Handball Emmen und die HCE-Connection wieder deutlich näher zusammengerückt sind. Für den Unterhaltungsteil konnte dieses Jahr der in der Szene hochgeachtete und bekannte Roots-Blues Gitarrist und Sänger Richard Köchli  engagiert werden. Er lieferte einen beseelten Auftritt auf den Spuren von Blues, Folk, Country und Rock. Ein wahrer musikalischer Leckerbissen, der nach Meinung vieler Anwesender einiges mehr an Exklusivität verdient hätte! Dies sei

der einzige Kritikpunkt am GV-Programm.

An Mario Husers  legendärer «Blech-Bar» klang der Abend echt «LozärnerBierselig» und mit angeregten Gesprächen aus. Ein grosses Dankeschön an die auviso ag, an alle Anwesenden und HelferInnen.


Die HCE-Connection freut sich auf ein abwechslungsreiches Vereinsjahr 2017!


Text: Oli Breitenstein/Bilder: René Studer