Mittagslunch im Alpissimo

Share on whatsapp

Ende September trafen sich rund 40 HCE-Connection-Mitglieder zu einem weiteren Lunch – diesmal beim Mitglied BZEAG, im Betagtenzentrum Alp. Thematisch blieben wir mit dem Thema sozusagen «inhouse». Unsere Gäste rekrutierten sich diesmal aus dem Handballclub: David Zürcher, zuständig für den Männernachwuchs, und Martin Gerber, zuständig für den Frauennachwuchs. Die beiden Vorstandsmitglieder erläuterten uns die gesamte Handball Emmen Nachwuchsarbeit. Der Handballverein hat einen riesigen Zulauf in der Animationsabteilung.

Das sind die jüngsten Handballerinnen und Handballer im Alter zwischen 5 und 9 Jahren. Ab dem 10. Altersjahr erfolgt die handballerische Weiterbildung für diese Mädchen und Buben in den jeweils folgenden altersgerechten Nachwuchsmannschaften. Bedingt durch die enorm grosse Animationsabteilung «stossen» extrem viele SpielerInnen in die jeweiligen Nachwuchsmannschaften nach. Ein Effekt, den Handball Emmen zu einem der grössten Nachwuchsabteilungen in der Schweiz macht. Dieser eigene aufgebaute «Erfolg» birgt jedoch auch einige Probleme in sich. Handball Emmen hat zu wenig Trainingsmöglichkeiten. Die Gemeinde Emmen hat zu wenig Hallen – und zudem fällt neues Trainerpersonal nicht einfach so «vom Himmel!»

Zum Hallenproblem äusserte sich auch Thomas Dürger, HBE-Präsident. Es sei schwierig, in der momentanen finanziellen Situation der Gemeinde neue Hallen zu fordern. Anderseits konnte Thomas über die eigenen, weit gediehenen Hallen-Neubaupläne berichten. «Alles wäre vorbereitet», ausser, dass mit dieser Variante noch eine harte Nuss zu knacken sei: Die Beschaffung der finanziellen Mittel…

Nebst diesen interessanten Themen wurden wir einmal mehr durch die Küche des Restaurante Alpissimo verwöhnt. Vorab genossen wir einen gemischten Salat, zum Hauptgang Cordon bleu, Pommes Frites und verschiedenes Gemüse. Schwarzwälder Schoggimousse mit einem Kaffee rundete Mittagslunch ab. Besten Dank an das Küchenteam und das Servicepersonal.

Wir danken Martin Gerber und David Zürcher für ihre interessanten Ausführungen und hoffen auf eine möglichst rasche Lösung dieser Platz- und Trainerprobleme.

Adi Erzinger

Menü schließen

Login